Sauerkraut-Pierogen

Ein etwas abgewandeltes traditionell-polnisches Gericht trifft auf marokkanisches Arganöl. Guten Appetit und smacznego!


Zutaten

Füllung:

1 Zwiebel

1 Möhre

500 g Sauerkraut

100 g getrocknete Pilze (z.B. Steinpilze)

1 EL Pflanzenöl

1/2 Bund Petersilie

Salz

Pfeffer

 

Teig:

2 Gläser Dinkelmehl

ca. 1 Glas warmes Wasser

1 EL Pflanzenöl

1 TL Himalaya-Salz

 

ausserdem:

2-3 EL Arganöl (leicht geröstet oder geröstet)

 


Zubereitung

1. Pilze über Nacht in einem kleinen Topf in kaltem Wasser einweichen. Anschließend ca. 15 min. lang leicht kochen. Zwiebeln in einer Pfanne mit Pflanzenöl goldbraun braten. Einen Teil davon zum Servieren beiseite stellen.

 

2. Sauerkraut abtropfen lassen, mit den Händen ausdrücken und klein schneiden. (Wer es lieber möchte, kann es auch kurz in etwas Pflanzenöl anbraten). Pilze ebenfalls abtropfen lassen, klein schneiden und abkühlen lassen. Beides zusammen mit geriebener Möhre und fein gehackter Petersilie (ein wenig der Petersilie zum späteren Garnieren beiseite stellen) mischen.

 

3. Dinkelmehl, lauwarmes Wasser, Pflanzenöl und Salz zusammen vermischen und gut durchkneten. Auf einer gut bemehlten Arbeitsplatte dünn ausrollen.

 

4. Mit einem Esslöffel Portionsweise Sauerkraut-Mix wie unten abgebildet auf den Teig geben, mit ca. 10 cm Abstand zum unteren Rand. Unteren Rand auf die Häufchen klappen, etwas festdrücken und mit einem Glas die Pierogen ausstechen.

 

5. Ca. 1 Liter gesalzenes Wasser zum kochen bringen. Hitze minimieren und Pierogen ca. 5 min. darin köcheln lassen. Herausnehmen und direkt mit etwas Arganöl, Petersilie und der restlich gebratenen Zwiebeln servieren.