Süße Tajine


Zutaten

2 Äpfel

150 g getrocknete Aprikosen (wahlweise Datteln)

2 EL Granatapfelkerne (wahlweise Jonannisbeeren)

1-2 EL Arganöl (nativ, leicht geröstet oder geröstet)

1/2 Zitrone

3 dünne Scheiben Ingwer

1 Zimtstange

3-4 Nelken

1/2 TL Kardamom

1/2 TL Kurkuma

1/2 TL Zimt

200 ml Wasser

Schuss Rosenwasser


Zubereitung

1. Tajine über Nacht in Wasser einweichen.

 

2. Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden.

 

3. Den Boden der Tajine mit Apfelspalten und getrockneten Aprikosen belegen.

 

4. Inwer,  Zimtstange und Nelken in die Zwischenräume legen. Restliche Gewürze über das Obst streuen.

 

5. Mit Wasser, Rosenwasser und Zitronensaft aufgießen und bei geschlossenem Deckel ganz langsam köcheln.

 

6. Zum Schluss mit Arganöl übergießen und heiß oder kalt servieren. Mit Granatapfelkernen oder Johannisbeeren garnieren.


Zubereitungshinweise für Tajine:

 

Bei der Tajine handelt es sich um ein aus Ton gefertigtes Kochgeschirr aus Marokko. Damit du lange an der Tajine Freude behälst und diese dir nicht beim kochen zerspringt, gilt es folgendes zu beachten:

 

1. Die Tajine vor dem Kochen immer in Wasser einweichen (Unterteil genügt). Am besten über Nacht, falls du es mal vergessen solltest, dann reicht auch 1 - 2 Std. vorher.

 

2. In Marokko wird die Tajine über offenem Feuer oder Gasflamme zubereitet. So verteilt sich die Hitze gleichmäßig um den Tontopf. Ceranplatten sind für die Zubereitung sehr ungünstig, da sich die Hitze nur auf 1 Punkt konzentriert und die Tajine so schnell platzen kann.

Kommentare: 2 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Nicki (Samstag, 15 Juni 2019 05:51)

    Ist das ein Originalrezept aus Marokko oder habt ihr euch das selbst ausgedacht?
    Freue mich auf eure Antwort.
    LG, Nicki

  • #2

    Kasmor (Samstag, 15 Juni 2019 12:57)

    Liebe Nicki,
    das Rezept stammt aus der Kasmor-Zauber-Küche ;) Eine Nachspeise aus der Tajine ist in Marokko eher außergewöhnlich, trifft bisher aber sehr auf Zustimmung!